Close

25. Juli 2018

CDU Frauen-Union spendet Erlös für Erich Kästner-Schule

Es ist gute Tradition, stets zum Sommer den Erlös des alljährlichen Ostereierverkaufs der CDU Frauen-Union Bad Salzuflen seiner Bestimmung zu übergeben – so auch in diesem Jahr.

Gemeinsam mit Vorstandskollegin und stellvertretender Bürgermeisterin, Beate Hoffmann-Hildebrand, der stellvertretenden Vorsitzenden der Senioren Union, Dietlind Gräbner und Christian Meinardus, als Vertreter der Jungen Union, übergab die Vorsitzende der CDU Frauen Union, Bärbel Paetzold, einen symbolischen Scheck über den Gesamterlös aus dem 42. Ostereierverkauf an die Vorsitzende des Fördervereins der Erich Kästner-Schule, Jutta Lohre und Vertreter der Schülerfirma „Krümelkiste“.

„Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht, gemeinsam mit den Kids der „Krümelkiste“ in Schötmar und Bad Salzuflen die Ostereier zu verkaufen, dabei die Arbeit der Schülerfirma  vorzustellen und den Menschen in unserer Stadt näher zu bringen.“, so Paetzold.

Die bereits vor 10 Jahren gegründete Initiative der „Krümelkiste“, in der Schüler für Schüler kochen und dabei auch noch lernen, sei alles andere als alltäglich und deshalb auch immer wieder wert, in der Öffentlichkeit Erwähnung und Anerkennung zu finden.
Die Aktion wurde von vielen CDU-Mitgliedern, der CDU-Ratsfraktion und auch von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt unterstützt.

Der Gesamterlös von 1020 Euro soll in der „Krümelkiste“ für die Beschaffung modernerer Küchentechnik eingesetzt werden.

Die kleinen Köche der Krümelkiste gaben dannn auch einen Einblick in ihr Können und bewirteten die Anwesenden mit diversen Leckereien.

 

Foto:
Große Freude über den Erlös des Ostereierverkaufs; Spendenübergabe der CDU Frauen Union an der Erich Kästner-Schule:
v.l.n.r.: Dietlind Gräbner, Leon, Sara, Stella, Bärbel Paetzold,  Jutta Lohre, Kathrin Rohe, stellv. Vorsitzende des Fördervereins, Beate Hoffmann-Hildebrand, Zainab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.